Copyright by www.frettchen-freiburg.de

Tatze Caesar 2
counter.de

 

Kopf-hell2

www.Frettchen-Freiburg.de

Kopf-braun3
Kopf-hell2
ECE

ECE ist eine Entzündung der Darmschleimhaut. Davon betroffene Frettchen können Nahrung und Wasser nicht mehr korrekt aufnehmen. Es ist auch für Frettchen, die bereits unter einer anderen Krankheit leiden gefährlich, da sie dadurch weiter geschwächt werden. Am besten überstehen bei richtiger Unterstützung gesunde junge und mittelalte Frettchen die Erkrankung fast so als wäre es eine Grippe. allerdings darf man nicht vergessen, dass andere im Haus lebenden Frettchen sich anstecken können.

Dieser extrem boshafte Virus kann eine Erkrankung auslösen, die sieben Tagen und aber auch mehreren Monaten andauern kann. Der Virus wird durch Körperflüssigkeiten übertragen und wenn sie ein infiziertes Frettchen haben, dann hilft nur immer wieder putzen, putzen und noch mal putzen. Einen genauen Test gibt es leider nicht und kann nur durch Ausschluss anderer Krankheiten festgestellt werden. Viele andere Krankheiten können ECE-ähnliche Symptome erzeugen, allerdings kann ECE recht schnell tödlich sein.

Wie in allen anderen Fällen von Krankheiten gilt auch hier wachsam zu sein um Veränderungen des Tieres zu erkennen und dann zeitnah einen Tierarzt zur Diagnosestellung und Behandlung aufzusuchen.

Typische Symptome für ECE sind:

- Durchfall (Neon grün bis gelb, blasig, übel riechend oder schleimig)

- Körniger Stuhl, oft gelblich (Anzeichen für unverdaute Nahrung)

- Austrocknung, oft schwer

- Lethargie und Schläfrigkeit

- Extremer Gewichtsverlust (in schweren Fällen bis zu 50%)

- Erbrechen

- Orale- und Magengeschwüre

- Koma bis hin zum Tod

Es gibt derzeit keine Heilung und auch keinen Impfschutz für ECE. Da es sich um eine Virus-Erkrankung handelt können auch nur die Symptome behandelt werden um das Tier wieder auf die Beine zu bringen. bei einer Dehydrierung ist es manchmal auch nötig das Tier durch eine subkutane Gabe von Flüssigkeit und / oder Elektrolytersatz zu stabilisieren. Ihr Tierarzt kann dem Frettchen auch verschiedene Medikamente, welche oftmals in Kombinationen eine positive Wirkung auf den Krankheitsverlauf haben, geben. Eine Vorgabe gibt es leider nicht und so ist die Erfahrung und des Tierarztes und das Probieren der Medikamente von Nöten.

Frettchen können diesen Virus in sich tragen ohne dass er je ausbricht, allerdings können sie ihn auch an andere Frettchen weiter geben. Dadurch ist ECE recht unberechenbar. Hinzu kommt noch dass Experten vermuten, dass der Virus sich immer wieder anpasst und mutiert.

Wenn ihr Tier obige Symptome aufweist, sichern sie Stuhlproben und gehen sie mit ihrem Tier schnellstmöglich zum Tierarzt.

Wir sind keine Sache!
[Frettchen-Freiburg] [Staupe] [Herzmuskelschwäche] [Erkältung] [Zähne] [ECE] [Milzvergrößerung] [Augenprobleme] [Haarbälle] [Darm- und Magenverschlüsse] [Tollwut] [Magen- Darm- Geschwüre] [Harnwege] [Östrogenvergiftung / Dauerranz] [DIM]
Frettchen brauchen Frettchen
Free Ferret 3 Cursors at www.totallyfreecursors.com